Dienstag, 14. Juli 2020

Restaurantbewertung: Lübke Hubertushof Damme


Laut eigener Homepage steht „Tradition & Crossover“ für die neue Küche im Restaurant Lübke. Klassische Küche mit Ideen der natürlich leichten Küche und asiatischem Esprit sollen vereint werden.


Ein Besuch im familiengeführten Restaurant Lübke in Damme an der Steinfelder Straße bietet sich z.B. nach einer Wanderung zum Aussichtsturm Mordkuhlenberg, durch die Nienhauser Talwiesen oder um den Dammer Bergsee an.

Das Restaurant liegt leicht zurückgelegen von der Steinfelder Strasse. Parkplätze vor dem Restaurant sind reichlich vorhanden.



Auf den ersten Blick von außen sieht das Restaurant wie ein typischer regionaler Landgasthof aus. Dieser Eindruck bestätigt sich auch von innen. Die Inneneinrichtung ist wie der Außeneindruck etwas bieder und will gar nicht so richtig dazu passen was wir dann auf der Speisekarte und auch auf unseren Tellern erblickten.

 
Der Service war sehr zuvorkommen und freundlich.

Wir haben trotz schönem Wetter innen im Restaurant Platz genommen, da es draußen schon kühler wurde. Man kann aber auch im Außenbereich sitzen. 



 Leider liegt dieser direkt vor dem Restaurant zur Steinfelder Straße hin, so dass man doch den Straßenverkehr hört der oberhalb „hinwegrauscht“.

Auf der Karte finden sich dann wirklich tolle und interessante Gerichte von Tapasvariationen über Sushi, tolle Fleisch- und Fischgerichte und Desserts. Etwas höherpreisiger aber dem Standard des Essens , welches dann serviert wird, absolut angemessen.






Die Gerichte werden toll dekoriert serviert und schmecken wirklich hervorragend. Wir hatten nach dem Gruß aus der Küche und den Vorspeisen den Honigkabeljau und die Trüffelpasta. 







Wirklich sehr lecker! Auch die anderen Gerichte hören sich jedoch toll an, so dass wir sicherlich nochmals wieder kommen werden!

  1. Fazit
Ein familiengeführtes Restaurant, von außen und innen eher der typische Landgasthof, mit wirklich tollen Gerichten auf der Speisekarte, die sehr schön angerichtet sind und sehr, sehr lecker schmecken!
  1. Öffungszeiten
Donnerstag bis Sonntag ab 18 Uhr
  1. Adresse/Kontakt

Steinfelder Straße 28
49401 Damme
Tel. 0 54 91 21 23
info@restaurant-luebke.de
Homepage: https://www.restaurant-luebke.de/

Montag, 6. Juli 2020

Ausflug (Museum): Varusschlacht-Museum Kalkriese


Das Varusschlacht-Museum und der Park Kalkriese ist ein archäologisches Museum mit angeschlossenem Freilichtmuseum im Bramscher Ortsteil Kalkriese im Osnabrücker Land. Die Anlage wurde gegründet, da Funde darauf hinweisen, dass hier im Jahr 9 n. Christus einer der Schauplätze der Varusschlacht zwischen Arminius und Varus gewesen sein könnte. Nachdem schon länger Funde in der Region gemacht wurden, begannen 1989 planmäßige Ausgrabungen, die viele Münzen, Waffen, Fragmente der Ausrüstung römischer Soldaten, Tier- und Menschenknochen sowie Reste einer Wallanlage zutage förderten.

Wir haben das Museum schon öfters besucht, auch im Rahmen von besonderen Anlässen, wie dem Oster-Leuchten, wie auch an den Römer- und Germanentagen (beide Veranstaltungen sind wirklich zu empfehlen).

Vom Parkplatz geht man zunächst in das Besucherzentrum, wo der Eintritt entrichtet wird und in dem sich ein kleiner Souvenirshop befindet. 



 Direkt neben dem Besucherzentrum ist ein Gasthaus sowie ein Spielplatz. 


Auf dem weiteren Weg auf das Gelände kann man sich nun entscheiden, ob man zuerst das Museum oder erst das Aussengelände besucht. Wir sind dem Weg in das Aussengelände gefolgt. 




Dort geht es über den Weg der Römer. Dieser wendet sich mit seinen teils beschrifteten eisernen Bodenplatten durch das Gelände und soll das römische Heer symbolisieren. 







Am Wegrand und im Gelände verteilt findet man u.a. den Pavillon des Sehens, den Pavillon des Hörens und den Pavillon des Fragens. Auch viele Infotafeln sind vorhanden.



Das Interessanteste des Außengeländes ist sicherlich der Wall, von dem man annimmt, dass es ein Schutzwall der Germanen für den Angriff auf die Römer war. Es könnte aber auch eine Befestigung für ein Lager der Römer selber gewesen sein. Schön aufbereitet ist das Ganze auf jeden Fall. 









Dort werden viele der Ausgrabungsstücke anschaulich gezeigt. 









Das bekannteste Fundstück und auch das Markenzeichen des Museums ist die Römermaske. 


 Interaktiv und gut gemacht wird man durch die römische Geschichte, die Ausbreitung und bis hin zum Zusammenfall des römischen Reichs geleitet. Daneben erfährt man dann einiges zu den Germanen und wie diese gelebt haben und wie es wohl zur Varusschlacht gekommen ist.

Vom Museum aus geht es auch auf den 40m hohen Aussichtsturm mit Blick auf das Aussengelände und bis hin zu den Dammer Bergen Richtung Norden.




Neben dem Museum gibt es auch noch einen Klettergarten, den wir bisher aber noch nicht besucht haben.

Ob es wirklich die „Varusschlacht“ war, die hier stattfand ist in Wissenschaft und Forschung weiter noch nicht zu 100% klar.
Trotzdem ist es spannend die ganzen Ausgrabungen anzuschauen und die wissenschaftlichen Theorien zu der Schlacht zu sehen.

Die Ausstellung und das Museum drinnen wie draußen ist unaufgeregt und spannend und auch für Kinder wirklich interessant aufgebaut, unabhängig davon ob es nun wirklich die Varusschlacht war, die hier stattgefunden hat. Ein Besuch ist wirklich zu empfehlen, besonders zu den Römer- und Germanentagen, wenn man es einrichten kann.

Eintrittspreise:

Eintritt Dauerausstellung und Sonderausstellung
Erwachsene >> 9,50 €, Ermäßigte** >> 6,50 €
Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder >> 20,00 €

Eintritt Dauerausstellung in Zeiten ohne Sonderausstellung
Erwachsene >> 7,50 €, Ermäßigte** >> 4,50 €
Familienkarte für zwei Erwachsene und Kinder >> 16,00€

Öffnungszeiten:


April bis Oktober
Täglich geöffnet von 10:00 bis 18:00 Uhr

November bis März
Montags geschlossen
Dienstag bis Sonntag geöffnet von 10:00 - 17:00 Uhr
An Heiligabend und Silvester ist geschlossen
Am 1. und 2. Weihnachtstag und an Neujahr ist von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet

Kontakt/Anfahrt:
https://www.kalkriese-varusschlacht.de/service/anfahrt-und-kontakt/
Venner Straße 69
D - 49565 Bramsche-Kalkriese
Tel. 00 49 (0)54 68 92 04-0
Fax 00 49 (0)54 68 92 04-45
E-Mail kontakt@kalkriese-varusschlacht.de